Sodbrennen Hausmittel

RENNIE Kautabletten, 120 Stck.

RENNIE Kautabletten

RENNIE Kautabletten bei Sodbrennen, wirken und schmecken frisch, beste Bewertungen bei Amazon, Großpackung mit 120 Kautabletten

Zum Shop

Brennen im Bauch, saures Aufstoßen oder einfach nur ein schlechtes Gefühl im Bauch? Mit diesen 20 Hausmitteln gegen akutes Sodbrennen können Sie sich selbst gut helfen und ihrer Gesundheit gutes Tun. Am besten probieren Sie aus, welches dieser Hausmittel Ihnen am besten hilft. Wenn nach wenigen Tagen keine Besserung eintritt und das Sodbrennen verstärkt auftritt sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und die Ursachen abklären lassen.

15 Hausmittel gegen Sodbrennen

Hier stellen wir die besten 15 Hausmittel gegen Sodbrennen vor. Sodbrennen kann sehr unangenehm sein und mit Bauchschmerzen und anderen Problemen einhergehen. Das muss nicht sein, wenn man weiß, wie man sich selbst gut helfen kann. Die Reihenfolge der Hausmittel hat nichts mit ihrer Wirksamkeit zu tun. Nicht alle Tipps mögen für Sie hilfreich sein, aber vielleicht finden Sie in der Liste „Ihr“ Hausmittel gegen Sodbrennen.

Es ist auch nicht jedes Hausmittel für jeden ratsam, am besten ist es auf den eigenen Körper zu hören und verschiedene Hausmittel einfach mal auszuprobieren. Ich schlage vor, Sie versuchen es mit einem Hausmitteln zu Beginn. Weiter unten im Artikel wird jedes einzelne Hausmittel kurz besprochen und welche Dienste es konkret bei Sodbrennen leisten kann. Wenn Sodbrennen den Alltag bestimmt kann dieser Ratgeber Abhilfe schaffen.

Hier nun die Liste mit allen mir bekannten Hausmitteln gegen Sodbrennen

  1. Natron
  2. Kamille
  3. Heiltee
  4. Kaugummi kauen
  5. Milch
  6. Apfelessig
  7. Heilerde
  8. Karottensaft
  9. Magenbitter, Schwedenkräuter
  10. Pflanzliche Magen-Darm Tropfen
  11. Kieselsäure
  12. Ingwer, Kalmus, Curcuma und Kardamom
  13. Tee mit Curcuma
  14. Artischockenkapseln
  15. Haferflocken
  16. Haselnüsse
  17. Kaffeebohnen
  18. kleines Stück Weißbrot
  19. Kartoffelsaft
  20. Backpulver

1. Natron

Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass eine kurzfristige Einnahme bei Sodbrennen in Ordnung ist, besonders nach einem zu üppigen Essen und dadurch ausgelöstes Sodbrennen. Für die Daueranwendung ist es allerdings nicht zu empfehlen, da sich sonst die Wirkung ins Gegenteil umkehren kann. Bei längerem Sodbrennen sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

2. Kamille

Kamillentee wirkt hier sehr gut und kann ohne Bedenken jederzeit getrunken werden. Am besten losen Kamillenblüten kaufen und mit heißem Wasser übergießen und warm trinken. Ansonsten normale Teebeutel verwenden, die können auch schon helfen. Kamille wirkt Magenberuhigend und ist auch gut für die anderen Verdauungsorgane sowie für die Beruhigung der entzündeten Schleimhäute.

3. Heiltee

Ein guter Heilteeaus guten Kräutern wie Kamille, Brennessel, Melisse, Fenchel, Anis, Kümmel, Kreuzkümmel, Dillsamen, Eibischwurzel und Schafgarbe leistet hier oft gute Dienste. Probieren Sie doch mal einen Tee aus 1 Teil Minze, 2 Teilen Kalmuswurzel und 2 Teilen Schafgarbe, die Zutaten gibt’s in einem gut sortiertem Teeladen oder auch in jeder guten Apotheke. In fast jedem Supermarkt bekommt man Teebeutel mit Anis, Kümmel und Fenchel und ein Tee davon kann oft auch schon sehr wohltuend sein.

4. Kaugummi kauen

Hierbei wird die Speichelproduktion angeregt und durch den Speichelfluss kann das Brennen in der Speiseröhre gelindert werden. Ein minimalistisches und nur kurzfristiges „Hausmittel“ gegen das Brennen im Rachen.

5. Milch

hilft gegen das Brennen im Hals ebenfalls schnell und gegen das Symptom des Brennens, ist aber wegen des Eiweiß -und Fettgehaltes dauerhaft nicht das Mittel der Wahl!

6. Apfelessig

Seltsamerweise hilft mir bei gelegentlichem Sodbrennen Apfelessig, welcher natürlich selbst Säure enthält. Dem Apfelessig wird eine Menge an anderen Heilwirkungen zugeschrieben. Zum Ausprobieren: In einem kleinen Glas Wasser ein Teelöffel des Apfelessigs einrühren und während dem Essen Trinken.

7. Heilerde

Besser als Natron ist hier schon die Heilerde, die einen heilenden Effekte auf den Magen hat. Unter anderem bindet die Heilerde schädliche Substanzen und ein zu viel an Magensäure. Sie kann ohne Bedenken eingenommen werden. Ein bis 2 Teelöffel bzw. Messlöffel der Heilerde ein Glas warmes Wasser einrühren und trinken. 1 bis 3x täglich je nach Stärke der Beschwerden. Die Heilerde gibt es auch in Kapselform zu kaufen.

Heilerde gegen Sobrennen (hautfein) gibt’s hier

Was die Heilerde alles kann und warum Sie sie unbedingt ausprobieren sollten, erfahren Sie in diesem Video:

8. Karottensaft

Hilft ähnlich gut wie der Apfelessig, am besten selber ausprobieren. Den besten Saft bekommen Sie hier wieder im Reformhaus aber ebenso tut es auch der Saft aus im Supermarkt. Wer eine Saftpresse besitzt, kann den Saft natürlich aus frischen Karotten herstellen.

9. Magenbitter, Schwedenkräuter

Es gibt in Bioläden schon sehr gute alkoholfreie Magenkräuter zu kaufen. Schwedenbitter enthalten meist einen gewissen Prozentsatz Alkohol, was natürlich dann wieder Probleme bereiten kann. Wer nur nach einem schweren Essen einen Verdauungsschnaps möchte, kann auf eine Variante mit Alkohol zurückgreifen.

10. Pflanzliche Magen-Darm Tropfen

In der Apotheke fragen Sie am besten nach pflanzlichen Magen-Darm-Tropfen als Hausmittel gegen Sodbrennen. Ein bekannter Hersteller empfiehlt die Tropfen anstatt die chemischen Medikamente für den Fall, dass Sodbrennen in Verbindung mit Magenschmerzen, Übelkeit, Völlegefühl, Blähungen und Krämpfen auftritt (also wenn Sodbrennen mit anderen Beschwerden zusammen auftritt). Mit Tropfen dieser Art habe ich immer gute Erfahrungen gemacht. Es sind mehrere auserwählte Heilkräuter in konzentrierter Form enthalten. Es gibt ein Präparat mit Kamille, Süßholz, Wermutkraut und anderen Heilpflanzen, welche zusammen genommen ein sehr wertvolles Hausmittel gegen Sodbrennen sein können.

Hier gibt’s die Supertropfen online günstiger

11. Kieselsäure

Bei Magen –und Darmerkrankungen wirkt das Gel besonders gut gegen Durchfall und Sodbrennen, weil es in der Lage ist, schädliche Keime und Erreger physikalisch an sich zu binden. Sie werden dann über den normalen Verdauungsvorgang mit ausgeschieden. Meine Oma schwört auf diese Kieselsäure und so hilft sie sich bei allen möglichen Magen-Darm-Beschwerden mit diesem Hausmittel.

12. Ingwer, Kalmus, Curcuma und Kardamom

Diese Gewürze sind sehr gesund und insbesondere der Ingwer ist ein altbekanntes Hausmittel gegen Magenbeschwerden. Jedoch reagiert hier jeder Mensch verschieden und im Zweifel greifen Sie lieber auf klassische Hausmittel gegen Sodbrennen zurück. Ich selber bekam auch schon Sodbrennen nach zu viel Ingwer, weshalb er nur in Maßen eingenommen werden sollte. Ein guter Ingwertee ist nach einem reichhaltigen Essen dennoch mein Favorit. Nach der Ayurvedischen Lehre heizt er das Verdauungsfeuer (Agni) an. Es gibt Menschen, deren „Feuer“ im Magen ohnehin schon zu stark ist und für sie sind dann andere Kräuter geeigneter (z.B. Fenchel, Kamille, Anis), weil sie eher entkrampfend wirken als „anzuheizen“.

13. Tee mit Curcuma

Tee-Rezept mit Curcuma: Bei dyspeptischen Beschwerden (saures Aufstoßen, Sodbrennen, Völlegefühl): Einen Teelöffel getrockneter Kurcumawurzelstock (etwa 1,3 Gramm) mit 150 Milliliter siedendem Wasser übergießen, 15 Minuten lang bedeckt ziehen lassen und dann durch ein Teesieb geben. Der frisch gebrühte Tee kann zwei Mal täglich mit einer Tasse getrunken werden. Anwendung nach Bedarf (bei Sodbrennen oder Völlegefühl).

14. Artischockenkapseln

Auch nach üppigem Essen als Kapselform gut einnehmbar. Artischocke unterstützt die Verdauung und schafft oft Erleichterung bei Völlegefühl.

15. Kartoffelsaft

Am besten hilft natürlich frisch geprester Kartoffelsaft, aber der aus dem Reformhaus ist auch sehr gut. Wichtig ist, nur kleine Mengen Kartoffelsaft zu trinken, weil große Mengen zu Vergiftungserscheinungen führen können (rohe Kartoffeln enthalten Solanin, ein giftiges Alkaloid). Die Stärke im Saft neutralisiert die Magensäure

Bei dauerhaftem Sodbrennen gibt es viele Dinge, die man ändern kann. Hier klicken für den Ratgeber „Natürlich bekämpfen“, der zeigt, was man tun kann.

Weitere Hausmittel gegen Sodbrennen

Einige Sodbrennen Hausmittel, die außerdem schnell helfen können, aber nur in möglichst kleinen Mengen verzehrt werden sollten, weil der Effekt sonst ins Gegenteil umschlägt:

  • Haferflocken, Haselnüsse oder ein paar Kaffeebohnen kauen oder ein Stück Weißbrot (ohne Zucker!) essen. Sollten Sie kein reines Natron bzw. Natriumbicarbonat im Haushalt haben, können Sie es auch mit einer kleinen Menge Backpulver versuchen. Allerdings enhalten Backpulver oft Zusätze, die auf Dauer nicht sehr zuträglich sind.

Hinweis:
sodbrennenhausmittel-info.de

Weitere Artikel über Sodbrennen und Sodbrennen Hausmittel

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen